Wendlingen am Neckar

Seitenbereiche

Volltextsuche

Navigation

Baustellen

Sanierungsarbeiten in der Lenzstraße

In der Kalenderwoche 48, am 28. November beginnen die Sanierungsarbeiten in der Lenzstraße im Bereich zwischen der Schloßstraße und Kirchstraße.
Die Bauarbeiten dauern bis ca. 5. Dezember an. Während dieser Zeit wird dieser Abschnitt für den Durchgangsverkehr komplett gesperrt. Eine örtliche Umleitung über die Kreuzstraße - Kirchstraße wird eingerichtet.
Fußläufige Zugangsmöglichkeiten zu den Grundstücken sind grundsätzlich gegeben. Es kann jedoch zu Behinderungen kommen.
Dafür bitten wir um Verständnis.

 

 

Neue Wegeführung der Steigäckerstraße zwischen Wendlingen am Neckar und Oberboihingen

Der Rad- und Fußweg um das Baufeld des Albvorlandtunnels herum ist etwa 400 Meter länger
Steigäckerbrücke über Autobahn für den Kraftverkehr gesperrt

Die DB Projekt Stuttgart–Ulm GmbH verlegte am Montag, 28. November, die Steigäckerstraße zwischen Wendlingen am Neckar und Oberboihingen. Im Zusammenhang mit der Herstellung des Albvorlandtunnels auf der Neubaustrecke Wendlingen–Ulm wird die Straße neu um das Baufeld des Tunnelwestportals herumgeleitet. Durch den Entfall der direkten Verbindung verlängert sich die Rad- und Fußwegstrecke um etwa 400 Meter.

Die geänderte Wegeführung hatte die Bahn den Bürgerinnen und Bürgern bereits Mitte dieses Jahres auf zwei Informationsveranstaltungen (in Wendlingen am Neckar am 22. Juni; in Oberboihingen am 23. Juni) angekündigt. Damit verbunden ist auch die Sperrung der Zufahrt der Steigäckerbrücke für den Kraftfahrzeugverkehr von Wendlingen am Neckar aus.

Die Umleitung wird so lange bestehen bleiben, bis die Arbeiten am Albvorlandtunnel abgeschlossen sind - also mehrere Jahre. Die im Plan eingezeichnete provisorische Brücke über die Baustraße gibt es derzeit noch nicht. Sie wird gebaut, wenn der Aushub für die Tunneleinfahrt beginnt und der Baustellenverkehr dann die Baustraße zur Autobahn benutzen muss. Dies kann jedoch noch einige Zeit dauern. Bis dahin ist eine Querung der Baustraße, auf der momentan noch so gut wie kein Verkehr läuft, ohne Probleme möglich.

Wichtig ist: die Radwegeverbindung bleibt die ganze Zeit offen und benutzbar - während der gesamten Bauzeit der Neubaustrecke und auch danach.

Die Deutsche Bahn bittet die Nutzer der Wege um Verständnis für die notwendigen Absperrungen ihrer Baustellen.