Wendlingen am Neckar

Seitenbereiche

Navigation

Baustellen

Baumaßnahme Kapellenstraße

 

Der letzte Bauabschnitt bei der Sanierung der Kapellenstraße steht nun unmittelbar bevor. Zwischen dem Bahnübergang Kapellenstraße und der Kreuzung mit der Waldstraße werden in den kommenden ca. 5 Monaten neben dem Straßenbau auch gleichzeitig verschiedene Leitungsarbeiten ausgeführt, um die Straße für die Zukunft fit zu machen.

Damit dies zügig von statten gehen kann, wird die Kapellenstraße einschließlich des Bahnübergangs ab dem 25. Mai für jeglichen Verkehr gesperrt. Lediglich Fußgänger und Fahrradfahrer können den Bahnübergang noch in Richtung Talstraße benutzen. Dies gilt vor allem auch für den Schulweg, der so wie gewohnt genutzt werden kann.

Die Grundstücke, die über den Feldweg entlang der Bahnlinie von der Kapellenstraße her erschlossen werden, können auch weiterhin auf diesem Weg über die Talstraße, die im Abschnitt zwischen der Kapellenstraße und der Hirnholzstraße im Zweirichtungsverkehr geöffnet wird, erreicht werden.

Änderungen ergeben sich auch für den Linienverkehr. Die Buslinie 155 wird dann auf ihrer Runde durch Unterboihingen die Haltestellen Neuffenstraße, Anne-Frank-Schule und Kapellenstraße (Friedhof) nicht mehr bedienen können. Alle anderen Haltestellen und auch der Fahplan bleiben unverändert.

Der ab 18. Mai wieder verkehrende Bürgerbus wird mit seiner grünen Linie (Unterboihingen) die Haltestellen Friedhof und Anne-Frank-Schule nicht mehr bedienen können. Er fährt von der Westpreußenstraße ohne Halt direkt zur Haltestelle Stadtmitte. Der Fahrplan wird hier ebenfalls nicht geändert.

Die Parkplätze am Friedhof Unterboihingen können in dieser Zeit ebenfalls nicht angefahren werden. Der fußläufige Zugang zum Friedhof wird aber während der gesamten Bauzeit von der Schlesienstraße her gewährleistet. Der Hauptzugang von der Kapellenstraße her kann dagegen nicht genutzt werden.

Die Stadtverwaltung und die ausführende Fa. Waggershauser bitten die betroffenen Anlieger und Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

Hochwasserschutz Neckarbrücke

In einem weiteren Schritt bei der Ertüchtigung des Hochwasserschutzes (HWS) werden an dem stark belasteten Verkehrsknoten der L1200 mit der K1219 beidseitig der Neckarbrücke der L1200 die Widerlager für die künftigen Fluttore erstellt. Dazu wird es erforderlich, in der Zeit vom 29. Juni 2020 bis voraussichtlich 17. Juli 2020 eine Fahrspur auf der Neckarbrücke wegzunehmen. Dies wird der Linksabbieger aus Wendlingen am Neckar in Fahrtrichtung B313 (Plochingen-Esslingen-Göppingen) und ins Gewerbegebiet Werth sein.

Es ist zum einen eine örtliche Umleitung aus Wendlingen am Neckar und Oberboihingen über die Schäferhauser Straße und den neuen Kreisverkehr zum Anschluss Köngen-Nord der B313 eingerichtet. Zum anderen besteht eine Umleitung mit Wende über den Kreisverkehr an der Plochinger Straße/Bahnhofstraße in Köngen zum Gewerbegebiet Werth.