Wendlingen am Neckar

Seitenbereiche

Navigation

Aktuell

Quartiersbefragung für alle Menschen 60+

„Heute das Zusammenleben von morgen gestalten!“ – ist einer der Leitgedanken des Ministeriums für Soziales und Integration bei der Strategie für die Quartiersentwicklung in Baden-Württemberg.
Zusammen mit acht anderen Gemeinden hat sich die Stadt Wendlingen am Neckar bereits 2017 mit der Idee „Quartiersforscher – Entwicklung lokaler Altenhilfelandschaften“ am Ideenwettbewerb des Landes „Quartier 2020. Gemeinsam.Gestalten.“ beteiligt und Ende November 2017 ein Preisgeld erhalten, das dafür eingesetzt wurde, Akteure vor Ort fit für die Quartiersarbeit zu machen.
Nach der Bewerbung um eine weitere Ausschreibung erhielten der Landkreis und die dem Projekt angeschlossenen Kommunen Mitte des Jahres 2019 noch einmal Fördergelder aus dem Sonderprogramm Quartier. Mit dieser Förderung des Ministeriums für Soziales und Integration startet nun auch in Wendlingen am Neckar eine Fragebogenaktion.
 
Die Zielgruppe
Alle Menschen in unserer Stadt, die im Jahr 1959 oder früher geboren sind, sollen nach ihrer jetzigen Lebenssituation und den eigenen Vorstellungen für das Leben im Alter befragt werden.
Unter Berücksichtigung vieler unterschiedlicher Faktoren wurde das Stadtgebiet von Wendlingen am Neckar in sieben Quartiere aufgeteilt. Wichtig zu wissen ist, dass die räumlichen Grenzen eines Quartiers nicht streng festgelegt sind. Sie orientieren sich an den konkreten Bedürfnissen und subjektiven Vorstellungen der Menschen vor Ort. Bei der Gestaltung der Quartiere geht es darum, lebendige soziale Räume zu schaffen, in die Menschen sich einbringen, Verantwortung übernehmen und sich gegenseitig unterstützen.
 
Der Zeitrahmen
Die Fragebögen werden am 25. Oktober in den Postversand gehen und im Laufe der folgenden Woche die Haushalte erreichen. Bis zum 30. November haben die angeschriebenen Bürgerinnen und Bürger dann Zeit, die Fragebögen auszufüllen.
 
Hilfen
An einem Infostand auf dem Samstagsmarkt am 9. November, (zusammen mit der Gruppe WeRT) sowie am 16. November und 23. November stehen wir Ihnen bei Rückfragen oder Informationsbedarf bezüglich des Fragebogens gerne zur Verfügung.
Weiterhin unterstützen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von WeRT (Wendlingen mit Rat und Tat) auf Wunsch beim Ausfüllen des Fragebogens. Gerne in der regelmäßigen Sprechstunde am Dienstag von 9 bis 11 Uhr im Treffpunkt Stadtmitte, Raum 2.08 im 2. OG.
Sollten Sie dienstags keine Zeit haben oder nicht in den Treffpunkt kommen können, wenden Sie sich vertrauensvoll an Heike Hauß, Leiterin der Bürgertreffs MiT und zuständig für die Altenhilfe bei der Stadt Wendlingen am Neckar.
Sie erreichen Heike Hauß über die Telefonnummer des Bürgertreffs: 6636 oder direkt im Treffpunkt Stadtmitte über das Café im Erdgeschoss oder in Raum 2.06 im 2. OG in ihrem Büro.
 
Rückgabe
Die Rückgabe des Fragebogens erfolgt über einen Freiumschlag, den Sie in jeden Briefkasten der Post einwerfen können, im Rathaus, dem Bürgertreff MiT im Treffpunkt Stadtmitte oder der Stadtbücherei. Weitere Abgabemöglichkeiten in den verschiedenen Ortsteilen entnehmen Sie bitte dem Infoblatt, das dem Fragebogen beiliegt.
 
Ergebnisse
Gemeinsam für ein lebenswertes Wendlingen am Neckar! Bitte beteiligen Sie sich an dieser Umfrage. Das Ergebnis der Fragebogenaktion präsentieren wir Ihnen nach der Auswertung Anfang des Jahres 2020.

Gemeinsam für eine lebenswerte Zukunft
Gemeinsam für eine lebenswerte Zukunft