Wendlingen am Neckar

Seitenbereiche

Navigation

Aktuell

Coronavirus

Informationen zur 1. Änderungsverordnung zur CoronaVO vom 09.05.2020

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,  

mit Beschluss vom 16. Mai 2020 hat die Landesregierung ihre Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus erneut geändert. Die neuen Regelungen gelten ab Montag, 18. Mai 2020.

Im nachfolgenden informieren wir Sie über die zentralen Änderungen:

  • Einleitung eines Übergangs von der erweiterten Notbetreuung in einen eingeschränkten Regelbetrieb für Kindertagesstätten und Kindertagespflege. Zunächst sollen maximal 50 Prozent der Kinder zur gleichen Zeit in der Kita sein. Die Ausgestaltung erfolgt durch die Träger vor Ort.
  • Stationäre Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen, Pflegeeinrichtungen und Kliniken dürfen unter besonderen Schutzmaßnahmen wieder zu Besuchszwecken betreten werden.
  • Die Erbringung von Kursen der überbetrieblichen Ausbildung, Maßnahmen der Arbeitsmarktförderung und die Durchführung von beruflichen Fortbildungen unter Einhaltung von Infektionsschutzmaßnahmen sind wieder möglich.
  • Speisewirtschaften dürfen unter bestimmten Auflagen öffnen. Der Besuch einer Speisewirtschaft ist nur alleine, mit den Angehörigen des eigenen Haushalts und den Angehörigen eines weiteren Haushalts möglich. Bei räumlich abgetrennten geschlossenen Gesellschaften sind in Gaststätten auch Zusammenkünfte mit der erweiterten Familie möglich.
  • Freizeiteinrichtungen im Freiluftbereich dürfen unter Auflagen öffnen. Das gilt allerdings nicht für Freizeitparks.
  • Campingplätze dürfen wieder öffnen für Übernachtungen in Wohnwagen, Wohnmobilen oder festen Mietunterkünften. Auch die Beherbergung in Ferienwohnungen und vergleichbaren Wohnungen wird wieder zugelassen. Das gilt jeweils nur, soweit eine Selbstversorgung möglich ist. Die Nutzung von Gemeinschaftseinrichtungen ist untersagt.


Diese Regelungen bestehen weiterhin:

  • Verlängerung der Kontaktbeschränkungen im öffentlichen und nicht öffentlichen Raum bis 5. Juni.
  • Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im öffentlichen Personennahverkehr und in Ladengeschäften besteht weiterhin.
  • Verlängerung noch bestehender Schließungen von unter anderem Theatern, Kneipen, Bars, Diskotheken, Jugendhäusern, Bolzplätzen, Messen und Omnibusreisen zu touristischen Zwecken.


Die ausführlichen Maßnahmen und Regelungen finden Sie in den untenstehenden Verordnungen, die Sie als PDF-Datei herunterladen können.

Die 1. Änderungsverordnung der Landesregierung in der Fassung vom 09.05.2020 mit Ergänzungen vom 16.05.2020 können Sie untenstehend als PDF herunterladen.


Spendenaktion der Stadt Wendlingen am Neckar zugunsten des Wendlinger Hilfsfonds

 
Aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie sind viele Menschen in große wirtschaftliche und seelische Not geraten. Dies gilt beispielsweise für Menschen in Kurzarbeit, Menschen die ihre Arbeit dauerhaft verloren haben, für viele Kleinunternehmen und Selbstständige, die ihrer Tätigkeit nicht mehr nachgehen können. Aber auch unsere Vereine haben durch die Veranstaltungsabsagen und den daraus folgenden Einnahmebußen zu leiden.
Deshalb appelliert die Stadt Wendlingen am Neckar an alle, diese Menschen zu unterstützen und hat eine Spendenaktion ins Leben gerufen.
Die jeweilige Spende sollte an die Stadt Wendlingen am Neckar, Wendlinger Hilfsfonds, IBAN: DE88 6115 0020 0048 9005 19, BIC: ESSLDE66XXX überwiesen werden. Als Verwendungszweck bitten wir Sie, das Stichwort: Corona-Spendenaktion anzugeben und gegebenenfalls einen von Ihnen speziell gewünschten konkreten Verwendungszweck. Zur Vorlage beim Finanzamt ist bei Spenden bis 200 € der Überweisungsbeleg ausreichend. Bei Spenden über 200 € erhalten Sie von der Stadt Wendlingen am Neckar eine Spendenbescheinigung.
Wenn Sie selbst im Zusammenhang mit der Corona-Krise in Notlage geraten sind, können Sie über den Wendlinger Hilfsfonds einen Antrag auf Gewährung finanzieller Hilfe stellen. Den Antrag können Sie unten als PDF Datei herunterladen. Die Spenden können selbstverständlich nur nachrangig zu den verfügbaren staatlichen Unterstützungsleistungen an Menschen die ihren Wohnsitz in Wendlingen am Neckar haben, gegeben werden. Wie viel und für welche Zwecke Geld vergeben werden kann, hängt von der Höhe und dem jeweils genannten Verwendungszweck der eingegangen Spenden ab. Die Einzelentscheidung über die Verwendung wird der Stiftungsbeirat des Wendlinger Hilfsfonds treffen.
Fragen zur Spendenaktion können über die E-Mail: Nachbarschaftshilfe@wendlingen.de bzw. über die dortige Telefon-Hotline 0151-54461672 gestellt werden.
 


Auslegungshinweise

Auf der Seite des Wirtschaftsministeriums finden Sie stets die aktuellen Auslegungshinweise der CoronaVO: https://wm.baden-wuerttemberg.de/fileadmin/redaktion/m-wm/intern/Dateien_Downloads/Auslegungshinweise_zur_Corona-Verordnung.pdf


Gemeinsame Richtlinie des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau und des Ministeriums für Soziales und Integration zur Öffnung von Einrichtungen des Einzelhandels gemäß § 4 Absatz 3 der Corona-Verordnung:


Gemeinsame Richtlinie des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau und des Ministeriums für Soziales zur Eindämmung von Übertragungen des Corona-Virus (SARS-CoV-2) in Gaststätten:


Gemeinsame Richtlinie des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau und des Ministeriums für Soziales zur Eindämmung von Übertragungen des Corona-Virus (SARS-CoV-2) in Vergnügungsstätten:


Verordnung des Kultusministeriums und des Sozialministeriums über Sportstätten (vom 10.05.2020)

 

Verordnung des Kultusministeriums und des Sozialministeriums über Sportstätten vom 22.05.2020 (gültig ab 02.06.2020)


Gemeinsame Richtlinie des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau und des Ministeriums für Soziales und Integration zur Eindämmung von Übertragungen mit dem Corona-Virus (SARS-Cov2) in Friseurbetrieben:


Gemeinsame Richtlinie des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau und des Ministeriums für Soziales und Integration zur Eindämmung von Übertragungen mit dem Corona-Virus (SARS-Cov2) in Kosmetik- und Fußpflegeeinrichtungen:

 

 
Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen bei Gottesdiensten und Bestattungen:

Auf der Seite des Kultusministeriums finden Sie die aktuelle Verordnung für den Bereich von Gottesdiensten und weiteren religiösen Veranstaltungen und Ansammlungen sowie Bestattungen: https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Ablage+Einzelseiten+gemischte+Themen/Religioese+Angelegenheiten


Kindertageseinrichtungen – Erweiterung Notbetreuung ab 27. April 2020

Am 15. April 2020 haben die Bundeskanzlerin und die Ministerpräsidenten/innen der Länder festgelegt, dass die Kindertageseinrichtungen für den regulären Betrieb weiterhin geschlossen bleiben. Weil aber das wirtschaftliche Leben in den nächsten Tagen langsam wieder hochfährt, wurde entschieden, die Notbetreuung in Baden-Württemberg auszuweiten, um Eltern, die einer präsenzpflichtigen Arbeit nachgehen, zu entlasten.
 
Deshalb wird die Notbetreuung in den Kindertageseinrichtungen, in der Kindertagespflege, an den Grundschulen sowie an den weiterführenden Schulen ab Montag, 27. April 2020, ausgeweitet.
Neu ist zudem, dass nicht nur Kinder, deren Eltern in der kritischen Infrastruktur arbeiten, Anspruch auf Notbetreuung haben, sondern grundsätzlich Kinder, bei denen beide Erziehungsberechtigte beziehungsweise die oder der Alleinerziehende einen außerhalb der Wohnung präsenzpflichtigen Arbeitsplatz haben und für ihren Arbeitgeber dort als unabkömmlich gelten.

Aus Gründen des Infektionsschutzes wird die Erweiterung deshalb auch künftig nur einen begrenzten Personenkreis umfassen können. Vor diesem Hintergrund müssen die Eltern eine Bescheinigung von ihrem Arbeitgeber vorlegen sowie bestätigen, dass eine familiäre oder anderweitige Betreuung nicht möglich ist.
 
Die Notbetreuung findet wie bislang in der jeweiligen Einrichtung, die das Kind bislang besucht, durch deren Personal in kleinen Gruppen statt. Der Infektions- und Gesundheitsschutz hat immer Vorrang, d.h. die Gruppengrößen werden reduziert, damit die Infektionsschutzregeln eingehalten werden können.
 
Zusammenfassung Anspruch Notbetreuung: 
-       Beide Erziehungsberechtigte arbeiten in kritischen Infrastrukturen (z.B. Gesundheitswesen, Energieversorgung etc.).
-       Beide Erziehungsberechtigte haben einen außerhalb der Wohnung präsenzpflichtigen Arbeitsplatz und gelten für ihren Arbeitgeber dort als unabkömmlich.
-       Der oder Die Alleinerziehende haben eine außerhalb der Wohnung präsenzpflichtigen Arbeitsplatz und gelten für ihren Arbeitgeber dort als unabkömmlich.
 
Einen entsprechenden Anmeldebogen – Notfallbetreuung finden Sie untenstehend als PDF-Dtaei zum herunterladen.
 
Zum Anmeldebogen sind folgende Bescheinigungen mit vorzulegen:
-       Bescheinigung/en über Beschäftigung in der kritischen Infrastruktur
-       Bescheinigung/en der/des Arbeitgebers über Unabkömmlichkeit vom Arbeitsplatz
-       Bestätigung, dass eine anderweitige familiäre oder sonstige Betreuungsmöglichkeit nicht gegeben ist.
 
Den Anmeldebogen senden Sie bitte per E-Mail an Alexandra Korr: korr(@)wendlingen.de.
 
Eine Entscheidung, ob Ihr Kind in der Notbetreuung betreut werden kann, wird Ihnen schnellstmöglich mitgeteilt.
 
Wir weisen darauf hin, dass ggf. die Betreuungskapazitäten nicht ausreichen werden. Um möglichst vielen Kindern die Teilnahme an der erweiterten Notbetreuung zu ermöglichen, haben Kinder Vorrang, bei denen ein Elternteil in der kritischen Infrastruktur (gemäß Corona-Verordnung) arbeitet und unabkömmlich ist, Kinder deren Kindeswohl gefährdet ist sowie Kinder, die im Haushalt einer bzw. eines Alleinerziehenden leben.

 

In der untenstehenden PDF finden Sie die Allgemeinverfügung des Landkreises Esslingen vom 8. April 2020 über die häusliche Absonderung von Personen die mit dem Coronavirus infiziert sind sowie deren Kontaktpersonen:


Außerdem finden Sie nachstehend den Link des Staatsministeriums Baden-Württemberg zu den aktuellen Entwicklungen:

https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/landesregierung-beschliesst-massnahmen-gegen-die-ausbreitung-des-coronavirus/

 

Nachstehend finden Sie die konsolidierte Verordnung des Sozialministeriums zu Quarantänemaßnahmen für Ein- und Rückreisende zur Eindämmung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-Verordnung Einreise – CoronaVO Einreise)
vom 16. Mai 2020 (in der Fassung vom 17. Mai 2020)

 

Nachstehend finden Sie die Verordnung des Sozialministeriums zur Besuchsregelung in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen und vergleichbaren Einrichtungen vom 14. Mai 2020

 

Nachbarschaftshilfe
Versorgungshotline der Stadt Wendlingen am Neckar
 
Es liegt in unserer gemeinsamen Verantwortung die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen und Risikogruppen zu schützen. Besonders ältere Menschen ab 65 Jahren oder Menschen mit Vorerkrankungen oder einem geschwächtem Immunsystem sollten in Zukunft ihre sozialen Kontakte stark einschränken und die Öffentlichkeit meiden.
 
Wenn Sie zu einer Risikogruppe gehören und selbst nicht mehr aus dem Haus gehen können, benötigen sie zur Sicherstellung der Grundversorgung die Unterstützung von Hilfen z.B. durch Familienangehörige, Nachbarschaft oder Lieferservice-Angebote.
 
Die Stadt Wendlingen am Neckar möchte diese Hilfen durch eine Versorgungshotline der Stadtverwaltung erweitern.  Hilfesuchende und freiwillige Helfer sollen schnell und einfach zusammen gebracht werden.
 
Wenn Sie Unterstützung benötigen oder Helfen möchten in den folgenden Bereichen:

  • Einkaufen gehen
  • Medikamente holen
  • Hund ausführen
  • Sonstiges

dann melden Sie sich bitte unter der folgenden Rufnummer 0151 54461672.
Die Hotline ist montags bis donnerstags von 8-16 Uhr und freitags von 8-12 Uhr besetzt.
 
Außerhalb der Sprechzeiten können Sie Ihr Anliegen mit Ihrer Rufnummer auf der Mailbox hinterlassen. Dieses wird schnellstmöglich bearbeitet werden. Außerdem steht Ihnen ab dem 23.03.2020 die Mailadresse nachbarschaftshilfe(@)wendlingen.de für Hilfesuchende und freiwillige Helferinnen und Helfer zur Verfügung.
 
Bitte beachten Sie:
Bei aller Bereitschaft zu helfen, sollten Helfende unbedingt auf ihren Eigenschutz achten. Versuchen Sie den Kontakt zu den hilfebedürftigen Menschen so stark wie möglich zu beschränken. Dazu beachten Sie bitte die allgemein gültigen Hygienemaßnahmen.

 

Bleib’ zu Hause, Wendi bringt’s! 
 
Unsere Einzelhandelsgeschäfte, Gastronomen und Handwerker haben schwer unter den Auswirkungen bezüglich der Corona-Krise zu leiden. Die Stadt Wendlingen am Neckar hat sich deshalb entschlossen gemeinsam mit dem Handels- und Gewerbeverein Wendlingen am Neckar e.V. sowie Wendlingen am Neckar aktiv e.V., eine Initiative auf den Weg zu bringen unter dem Namen „Wendi bringt’s“. 
So sollen Gewerbetreibende im Stadtgebiet die Chance erhalten auch in dieser schwierigen Zeit auf sich aufmerksam zu machen und die finanziellen Auswirkungen der Krise möglichst gering zu halten. 
 
Alle gelisteten Unternehmen bieten die Möglichkeit Waren und Dienstleistungen nach vorheriger Bestellung per Homepage, E-Mail, Telefon oder WhatsApp per Lieferung oder Abholung zur Verfügung zu stellen. Wir bitten Sie ganz ausdrücklich, diese Angebote zu nutzen. Bestellen Sie die von Ihnen benötigten Waren nicht online, sondern über Ihre bewährten Einzelhandelsgeschäfte in unserer Stadt. Gleiches gilt selbstverständlich für die hervorragenden Handwerkerleistungen. 
Wenn wir auch an dieser Stelle Zusammenhalt zeigen, können wir am Ende sogar gestärkt aus dieser Krise hervorgehen.

Das Angebot von Wendi bringt’s finden sie unter www.wendlingen.de/wendibringts.

Wenn Sie als Unternehmen ebenfalls Partner von Wendi bringt’s werden möchten, schreiben Sie uns unter wirtschaftsfoerderung(@)wendlingen.deWenn Sie sich und Ihr Angebot auf der Plattform präsentieren möchten, brauchen wir von Ihnen lediglich ein Logo, einen Link zu Ihrer Homepage, Ihre Kontaktdaten und ein paar kurze Sätze zu Ihrem Angebot. Mit Wendi bringt’s haben Sie die Möglichkeit Ihren Kunden zu zeigen, dass Sie auch in diesen schwierigen Zeiten für Sie da sind. Das Angebot von Wendi bringt’s ist kostenfrei!. Wenn Sie sich und Ihr Angebot auf der Plattform präsentieren möchten, brauchen wir von Ihnen lediglich ein Logo, einen Link zu Ihrer Homepage, Ihre Kontaktdaten und ein paar kurze Sätze zu Ihrem Angebot. Mit Wendi bringt’s haben Sie die Möglichkeit Ihren Kunden zu zeigen, dass Sie auch in diesen schwierigen Zeiten für Sie da sind. Das Angebot von Wendi bringt’s ist kostenfrei!

 

Informationen für Unternehmen

Was tun bei erkrankten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern? Welche Quarantäneempfehlungen gibt es? Wer trägt welche Kosten und wo gibt es Unterstützung?
Informationen zu diesen und anderen Fragestellungen rund um das Coronavirus sowie Kontaktdaten zu kompetenten Stellen erhalten Unternehmen unter anderem auf den Internetseiten des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, des Landesministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau, der Wirtschaftsförderung des Landkreises Esslingen, des Deutschen Industrie- und Handelskammertags e.V., der Industrie- und Handelskammer Region Stuttgart und der Handwerkskammer Region Stuttgart:

 
Links zu aktuellen Informationen

 

Weitere Informationen und Empfehlungshinweise zum Herunterladen: