Wendlingen am Neckar

Seitenbereiche

Navigation

Aktuell

Bürgermeisterwahl

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
 
anlässlich der bevorstehenden Bürgermeisterwahl in Wendlingen am Neckar am 7. Juli 2019 lade ich Sie herzlich zur öffentlichen Bewerbervorstellung ein.
Diese findet am Montag, dem 24. Juni 2019 um 19 Uhr im Treffpunkt Stadtmitte statt.
 
Es wäre schön, wenn Sie recht zahlreich die Veranstaltung besuchen würden.
 
Lassen Sie sich aus erster Hand über das Wahlprogramm der Bewerber informieren und nutzen Sie die Gelegenheit, Ihre persönlichen Fragen direkt an sie zu stellen.
In der Hoffnung auf eine interessante Veranstaltung verbleibe ich
 
mit freundlichen Grüßen
(gez.)
Alois Hafner
Vorsitzender des Gemeindewahlausschusses

 

Am 7. Juli 2019 ist Bürgermeisterwahl
Rund 12.600 Wahlberechtigte sind aufgerufen, am 7. Juli 2019 den neuen Bürgermeister oder die neue Bürgermeisterin von Wendlingen am Neckar zu wählen. Alle Wahlberechtigten müssen bis spätestens 16. Juni 2019 ihre Wahlbenachrichtigung erhalten haben. Wer wahlberechtigt ist und bis zum genannten Termin keinen Wahlbenachrichtigungsbrief erhalten hat, darf sich gerne im Rathaus, Bürgerbüro, oder unter der Telefonnummer (07024) 94 32 31, Frau Fieß, melden.
Diese Wahlbenachrichtigung und der Personalausweis müssen zur Stimmabgabe in das Wahllokal mitgebracht werden. Die Wahllokale haben am Wahlsonntag von 8 bis 18 Uhr geöffnet.

Wer darf wählen?
Wählen dürfen alle Deutschen und Unionsbürgerinnen und Unionsbürger, die am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet haben und seit mindestens 3 Monaten in Wendlingen am Neckar ihren Hauptwohnsitz haben.

Wie wird gewählt?
Jeder Wähler und jede Wählerin hat nur eine Stimme. Diese eine Stimme kann entweder einem der Bewerber, die auf dem Stimmzettel abgedruckt sind, gegeben werden oder einer anderen wählbaren Person. Wenn einem der aufgeführten Bewerber oder der aufgeführten Bewerberin eine Stimme gegeben werden soll, so ist das Kästchen hinter der jeweiligen Person anzukreuzen. Es ist auch eine ausdrückliche Kennzeichnung auf sonst eindeutige Weise möglich. Soll eine andere wählbare Person gewählt werden, so muss deren Namen in die freie Zeile eingetragen werden. Die Person muss zweifelsfrei bezeichnet werden.

Briefwahlunterlagen können beantragt werden
Beim Bürgerbüro, Zimmer 0.04, sind die Unterlagen für die Briefwahl erhältlich. Da mit dem Stimmzetteldruck gewartet werden muss, bis die Bewerber vom Gemeindewahlausschuss zugelassen wurden, kann die Ausgabe der Briefwahlunterlagen erst ab dem 14. Juni 2019 erfolgen. Die eingegangenen Anträge werden bis dahin gesammelt.
Die Briefwahlunterlagen können im Bürgerbüro abgeholt werden, es besteht dann auch die Möglichkeit, gleich vor Ort zu wählen. Die Briefwahlunterlagen dürfen einer anderen Person als dem Wähler oder der Wählerin selbst nur mitgegeben werden, wenn dieser eine Abholvollmacht vorlegt (siehe Rückseite der Wahlbenachrichtigung).
Sollen die Briefwahlunterlagen zugeschickt werden, so muss die Adresse – sofern sie von der vorderen Postanschrift abweicht – auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung eingetragen werden. Zudem ist unbedingt die Unterschrift des Wahlberechtigten auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung erforderlich.

Zur Beantragung der Briefwahl haben Sie folgende Möglichkeiten:
-  Die ausgefüllte Wahlbenachrichtigung (mit Unterschrift) kann direkt in den Rathausbriefkasten eingeworfen werden oder bei den Mitarbeiterinnen im Bürgerbüro abgegeben werden.
-  Die Briefwahlunterlagen können auch per E-Mail (Fiess@wendlingen.de) angefordert werden. Folgende Angaben werden hierfür benötigt: Vornamen, Familiennamen, Geburtsdatum und Wählernummer (siehe Wahlbenachrichtigung)

Online-Beantragung der Briefwahl
Bis zum 4. Juli 2019 (11 Uhr) steht Ihnen ein Link zur Verfügung. Für den Beantragungsvortrag benötigen Sie Ihre Wahlbenachrichtigung.
Hier können Sie online Ihren Wahlschein zur Briefwahl für die Bürgermeisterwahl am 7. Juli 2019 beantragen.


Die roten Briefwahlkuverts müssen bis spätestens 18 Uhr am Wahlsonntag beim Rathaus eingehen. Wer sein rotes Wahlkuvert in einen gelben Briefkasten der Deutschen Post AG werfen will, muss darauf achten, dass dort letztmals am Freitag vor der Wahl, abends zu den jeweiligen Leerzeiten die roten Wahlkuverts ausgesondert und der Stadt über das Postfach am Samstag zugestellt werden.
Wahlkuverts, die dort später eingeworfen werden, können nicht mehr rechtzeitig bis zum Wahlabend an die Stadtverwaltung zugestellt werden.

Wahlstudio
Alle Interessierten sind am Abend des Wahlsonntags wieder herzlich in das Wahlstudio im Rathaus eingeladen. Ab 18 Uhr kann im Großen Sitzungssaal verfolgt werden, wie nach und nach die Wahlergebnisse aus den städtischen Wahllokalen eingehen. Die einzelnen Ergebnisse werden live auf die Leinwand übertragen. Nach der Ermittlung des vorläufigen amtlichen Endergebnisses werden die Zahlen unter www.wendlingen.de im Internet eingestellt.
Ihre Wahlleitung