Wendlingen am Neckar aktuell

Spendenaktion

Zu Beginn der Pandemie gab es die Spendenaktion zugunsten des Wendlinger Hilfsfonds. Dabei sollte privaten Personen oder Vereinen, die aufgrund der Pandemie in Not geraten waren, geholfen werden. Nachdem diese Aktion zwei Jahre lang aktiv war, wurde Anfang 2022 eine Projektausschreibung ins Leben gerufen, die die Verbesserung der Teilnahme von Kindern und Jugendlichen an sozialen, kulturellen und sportlichen Angeboten in den örtlichen Vereinen fördert. Dafür standen insgesamt 4.000 Euro Fördermittel zur Verfügung. An der Ausschreibung nahmen vier Vereine erfolgreich teil. So wurde die Veranstaltung des TV Unterboihingen "Next Gen Sports Event" unterstützt, die im Sommer auf dem neuen Sportgelände Im Speck stattfand. Außerdem der Verband christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder, der die Fördergelder nutze um bei einem gemeinsamen Ausflug das Gemeinschaftsgefühl der Jugendlichen wieder zu stärken. Der Tennisclub Wendlingen organisierte das Projekt „Ballmagier“ im Frühjahr und der Galerieverein konnte ein spezielles Angebot für Schulkinder bis 12 Jahre anbieten.
 
Nun gab es im Sommer dieses Jahres eine großzügige Spende der Netze BW an den Ortsring der Vereine. Dieser hat den Betrag nochmals aufgestockt und insgesamt 2.500 Euro zur Vereinsförderung im Jugendbereich der Stadt gespendet. Damit wird nun die zweite Projektausschreibung „Verbesserung der Teilnahme von Kindern und Jugendlichen an sozialen, kulturellen und sportlichen Angeboten der Vereine nach der Coronapandemie“ gestartet.
 
Wir möchten uns noch ausdrücklich bei allen Spenderinnen und Spendern für ihr Unterstützung bedanken.

Zweite Projektausschreibung
 
„Verbesserung der Teilnahme von Kindern und Jugendlichen an sozialen, kulturellen und sportlichen Angeboten der Vereine nach der Coronapandemie“
 
 
1. Projektbeschreibung
 
Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Wendlingen am Neckar haben in der Zeit der Coronapandemie Geld gespendet, mit dem Ziel, Menschen, die durch die Corona-Pandemie in Not geraten sind, zu unterstützen.
 
Viele Kinder und Jugendliche auch in Wendlingen am Neckar haben durch die coronabedingten Schließungen von öffentlichen und privaten Übungsstätten die Möglichkeit verloren, sich dort in Vereinen sozial, kulturell oder sportlich zu betätigen. Sie sind auch nach Wiederöffnung dieser Angebote zu bemerkbaren Teilen nicht zurückgekehrt. Viele Vereine klagen darüber, dass trotz aller Anstrengungen große Defizite bestehen.
 
Da es zwischenzeitlich viele staatliche Hilfen für die Milderung der Coronafolgen gibt, hat der Stiftungsbeirat beschlossen, die Gelder für Projekte der sozialen, kulturellen oder sportlichen Vereinsarbeit mit Kindern und Jugendlichen einzusetzen, die diese wieder an die genannten Angebote heranführen. Dies geschieht in Form einer Projektausschreibung, für die sich die Antragsteller mit Projekten bewerben können und über die der Stiftungsbeirat der Stiftung „Wendlinger Hilfsfond“ entscheidet.
 
Gefördert werden Projekte von gemeinnützigen Vereinen mit Sitz in Wendlingen am Neckar, die zum Ziel haben, Kinder und Jugendliche wieder an die Angebote des Vereines heranzuführen und die bis zum 31.12.2023 abgeschlossen sind.
 
2. Antragsberechtigung
 
Antragsberechtigt sind alle gemeinnützigen Vereine mit Sitz in Wendlingen am Neckar, die Kinder- und Jugendarbeit mit konkreten Angeboten vor Ort betreiben.
 
3. Antragstellung
 
Ein Projektantrag ist schriftlich bei der Stadtverwaltung Wendlingen am Neckar einzureichen. In dem Antrag ist die vorgesehene Maßnahme darzustellen und zu begründen. Insbesondere sind die Zielsetzung und Zielgruppe der Maßnahme, die Organisation - einschließlich eines Zeitplanes für die Durchführung - und die finanzielle Ausgestaltung darzulegen. Weiterhin ist bei der Antragstellung vom Antragsteller zu bestätigen, dass er gemeinnützig handelt und die Teilnahmebedingungen dieser Projektausschreibung anerkennt.
 
Es können mehrere Projektanträge je Antragsteller eingereicht werden.

4. Förderung, Förderhöhe, Förderbescheid
 
Für die Maßnahmen stehen insgesamt 5.250,00 € an Fördermitteln bereit. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Förderung. Eine Förderung wird in Höhe von 50% der mit dem Projekt entstehenden Gesamtaufwendungen gefördert, höchstens jedoch mit 400€ je Projekt. Gehen mehr Projektanträge ein, als Mittel zur Verfügung stehen, entscheidet der tatsächliche Eingang des Antrages bei der Stadtverwaltung. Über die Förderanträge entscheidet der Stiftungsbeirat. Es ergeht ein förmlicher Förderbescheid.
 
5. Auszahlung
 
Die Auszahlung der Fördermittel erfolgt ausschließlich durch Überweisung auf das Konto des antragstellenden Vereins. Sie erfolgt innerhalb von 4 Wochen nach Zugang des Förderbescheids.
 
6. Verwendungsnachweis
 
Der geförderte Verein hat innerhalb von 4 Wochen nach Abschluss des geförderten Projektes einen schriftlichen Bericht und eine Abrechnung vorzulegen. Zuviel gezahlte Fördermittel werden zurückgefordert. Ebenso wird der gesamte Förderbetrag zurückgefordert, sofern das Projekt nicht durchgeführt wird.