Baden-Württemberg Stiftung fördert Tüftler im Land: Startschuss für den Artur Fischer Erfinderpreis 2023

• Prämiert werden Erfindungen mit einem besonderen
gesellschaftlichen Nutzen
• Geschäftsführer Dahl: „Neue Ideen und technische Innovationen
sind die entscheidenden Ressourcen unseres Landes“
• Feierliche Preisverleihung 2023 im Haus der Wirtschaft in
Stuttgart
 
Die Bewerbungsphase für den Artur Fischer Erfinderpreis 2023 hat begonnen. Ab sofort können private Tüftlerinnen und Tüftler sowie Schülerinnen und Schüler aus Baden-Württemberg ihre Erfindungen einreichen. Eine Jury beurteilt die Bewerbungen hinsichtlich des Innovationspotenzials, des Nutzens für die Allgemeinheit sowie der Initiative bei der Umsetzung. Prämiert werden dann die cleversten Erfindungen – zum einen solche von Privatpersonen und zum anderen solche, die im Rahmen des Schülerwettbewerbs entstanden sind. Mitmachen können Schülerinnen und Schüler einzeln oder auch mit der ganzen Schulklasse oder einer Schüler-AG. Der Artur Fischer Erfinderpreis 2023 ist mit insgesamt 36.000 Euro dotiert, plus den mit 5.000 Euro dotierten „Sonderpreis Ressourcen-Effizienz der Unternehmensgruppe fischer“, und wird im nächsten Jahr zum zwölften Mal verliehen. Bewerbungsschluss ist der 28. Februar 2023.
 
„Neue Ideen und technische Innovationen sind für ein rohstoffarmes Land wie BadenWürttemberg entscheidende Ressourcen, um im internationalen Wettbewerb bestehen und ein führender Wirtschaftsstandort bleiben zu können“, sagt Christoph Dahl, Geschäftsführer der Baden-Württemberg Stiftung. „Mit dem Artur Fischer Erfinderpreis möchten wir den Erfindergeist im Land immer wieder neu wecken und den zahlreichen jungen und erfahrenen Tüftlern in Baden-Württemberg die Aufmerksamkeit und Anerkennung schenken, die sie verdienen.“
 
Der renommierte Preis, gestiftet von Erfinderlegende Artur Fischer (1919 – 2016) und der Baden-Württemberg Stiftung, wird seit 2001 vergeben. Bei dem alle zwei Jahre stattfindenden Wettbewerb sind Teilnehmerinnen und Teilnehmer aufgerufen, „kreative Lösungen für bislang ungelöste Probleme“ zu entwickeln, wie es in den Ausschreibungsunterlagen heißt. Schwerpunkte lagen in den vergangenen Jahren unter anderem im Gesundheitsbereich, beim Energiesparen, aber auch bei der cleveren alltagspraktischen Innovation. „Denn gerade auch die kleinen Erfindungen und Lösungen können unser tägliches Leben erleichtern und den Lebensstandard oder die Arbeitswelt verbessern“, schreibt Dr. Nicole Hoffmeister Kraut MdL, die Wirtschaftsministerin des Landes Baden-Württemberg, in ihrem Grußwort zur neuen Ausschreibungsrunde. Die feierliche Preisverleihung findet am 12. Juli 2023 im Haus der Wirtschaft in Stuttgart statt. Alle Informationen zum Artur Fischer Erfinderpreis 2023 inklusive der aktuellen Ausschreibungsunterlagen gibt es unter www.erfinderpreis-bw.de.
 
Die Baden-Württemberg Stiftung:
Die Baden-Württemberg Stiftung setzt sich für ein lebendiges und lebenswertes Baden-Württemberg ein. Sie ebnet den Weg für Spitzenforschung, vielfältige Bildungsmaßnahmen und den verantwortungsbewussten Umgang mit unseren Mitmenschen. Die Baden-Württemberg Stiftung ist eine der großen operativen Stiftungen in Deutschland. Sie ist die einzige, die ausschließlich und überparteilich in die Zukunft Baden-Württembergs investiert – und damit in die Zukunft seiner Bürgerinnen und Bürger. www.bwstiftung.de